Nachdem wir am vergangenen Sonntag den ersten Teil (Link zur Veranstaltung vom 20.3.) unserer Vereinsmeisterschaften durchgezogen haben, stand dieses Mal Teil 2 an. Dieselben Disziplinen (Steinstoßen, Gewichtsweitwurf, Gewichtshochwurf, Baumstammziehen) noch einmal, von jedem Athleten wird das bessere Ergebnis gewertet. Diese für Meisterschaften unübliche Wertungsweise haben wir gewählt, um möglichst vielen Vereinsmitgliedern die Möglichkeit der Teilnahme zu geben. Der eine oder andere kann ja nicht jedes Wochenende, so hatte fast jeder die Möglichkeit teilzunehmen.

Wie letzte Woche hatte ich auch dieses Mal gutes Wetter bestellt, dieses Mal habe ich den Jungs (Mädels waren heute keine am Start) noch ein paar Grad mehr geordert. Absolutes T-Shirt-Wetter und damit tolle Voraussetzungen für gute Ergebnisse. Dieses Mal hatten wir weniger aktive Athleten (9) am Start, was zum einen daran lag, dass wir dieses Mal keinen Besuch aus Nettetal hatten, zum anderen aber auch daran, dass einige nicht kamen, die fest zugesagt hatten. Der einzige Wehrmutstropfen eines ansonsten tollen Tages.

Das Niveau der Veranstaltung war sehr hoch. Mit Patrick, mir und dieses Mal auch Daniel und Peter war das Grundgerüst der ersten Mannschaft für diese Saison am Start und es kam zu einigen superspannenden Entscheidungen und etlichen persönlichen Bestleistungen.

Sehr erfreulich auch, dass wir auch dieses Mal wieder Gaststarter hatten. Mit Dirk aus Bad Nenndorf, den ich noch von ganz, ganz früher aus meinem ersten Fitnessstudio kenne und dem ELANER Nathan hatten wir interessierte und leistungswillige Gäste, die alle vier Disziplinen mitmachten. Während Dirk aus dem Fitnesssport kommt, nebenbei gerne läuft und am Vortag in Springe noch einen tollen 10km-Lauf hinlegte, kommt der US-Amerikaner Nathan aus der Leichtathletik und war früher guter Stabhochspringer mit einer persönlichen Bestleistung von 4,90m. Beide schlugen sich prima!

Wir begannen mit dem Steinstoßen.Wie würden sich Peter und Daniel hier einordnen, die beide aus der Leichtathletik kommen und sehr gute Werfer sind? Am Ende konnte ich meine Leistung von letzter Woche leicht verbessern, dahinter reihten sich Peter und Daniel vor Patrick ein, der sich dieses Mal ein wenig unter Wert verkaufte. Nathan erzielte als Fünfter ein gutes Ergebnis, die persönlich beste Leistung erzielte aber unser Neubi. Mit einer Bestleistung von 7,96m angetreten steigerte er sich gleich im ersten Versuch auf 8,28m und im letzten dann nochmal auf 8,46m! Ein halber Meter, hier machte sich bezahlt, dass Neubi vorgestern nochmal auf die Anlage ging und alleine übte. Technische Hinweise setzte er sowohl im Training als auch im Wettkampf gut um und ist weiter auf dem Vormarsch. Siebter wurde Kunne mit einem ordentlichen Ergebnis vor Kilian, der ebenfalls seine Bestleistung verbesserte (um 2cm) und Dirk, der sich bei seinem ersten Steinstoßen wacker schlug.

Ergebnis der Veranstaltung vom 27.3.:

1. Torsten Hülsemann 12,16m
2. Peter Sjoerds 11,52m
3. Daniel Stolper 11,35m
4. Patrick Granzow 10,10m
5. Nathan Susnik 8,54m (außer Konkurrenz)
6. Andreas Neuber 8,46m
7. Bastian Kunnemann 7,88m
8. Kilian Theil 7,80m
9. Dirk Siekmeier 7,38m (außer Konkurrenz)

Gesamtergebnis:
1. Torsten Hülsemann 12,16m
2. Peter Sjoerds 11,52m
3. Daniel Stolper 11,35m
4. Patrick Granzow 10,73m
5. Dominik Jaixen 10,11m (außer Konkurrenz)
6. Erik Hanff 9,82m
7. Joshua Niermann 9,09m (außer Konkurrenz)
8. Mirco Glade 9,07m
9. Nathan Susnik 8,54m (außer Konkurrenz)
10. Andreas Neuber 8,46m
11. Bastian Kunnemann 7,88
12. Ole Marhencke 7,81m
13. Kilian Theil 7,80m
14. Norman Böckler 7,73m
15. Dirk Siekmeier 7,38 (außer Konkurrenz)

Wir machten weiter mit dem 13,8kg Weight for Distance aus dem Stand. Ich ging im ersten Durchgang mit 9,82m in Führung, wurde im dritten Durchgang aber von Daniel (10,06m) gekontert. Ich konnte mich auf 10,01m steigern, Patrick auf 9,93m und Peter ordnete sich bei 9,73m ein. In den letzten Durchgang ging Daniel dann in Führung liegend. Als viertletzter Werfer übernahm Peter mit 10,09m die Führung, als Vorletzter entriss ich ihm diese mit 10,21m. Daniel hatte es in der Hand, legte nochmal einen ordentlichen Wurf hin, konnte sich aber nicht mehr verbessern. Neubi als Sechster kam bis auf 3cm an seine Bestleistung ran, es folgten Nathan, Dirk und ein unzufriedener Kunne. Letzterem werden wir im Laufe der Saison versuchen beizubringen, dass man wenn’s mal nicht so läuft nicht gleich den Kopf in den Sand stecken muss. Auch wenn’s platt klingt, ein bisschen mehr Optimismus tut gut. Wer sich sagt “das klappt nicht”, der hat damit das Resultat im Regelfall schon vorausgesagt! icon wink Vereinsmeisterschaften   Teil 2 vom 27.3.2011 mit Endergebnis

Ergebnis der Veranstaltung vom 27.3.:
1. Torsten Hülsemann 10,21m
2. Peter Sjoerds 10,09
3. Daniel Stolper 10,06m
4. Patrick Granzow 9,93m
5. Kilian Theil 8,55m
6. Andreas Neuber 8,22m
7. Nathan Susnik 8,01 (außer Konkurrenz)
8. Dirk Siekmeier 7,64m (außer Konkurrenz)
9. Bastian Kunnemann 7,33

Gesamtergebnis:
1. Torsten Hülsemann 10,48m
2. Peter Sjoerds 10,09m
3. Daniel Stolper 10,06m
4. Patrick Granzow 9,93m
5. Dominik Jaixen 9,31m (außer Konkurrenz)
6. Mirco Glade 9,10m
7. Erik Hanff 9,05m
8. Ole Marhencke 8,74m
9. Kilian Theil 8,55m
10. Norman Böckler 8,52m
11. Andreas Neuber 8,22m
12. Nathan Susnik 8,01m (außer Konkurrenz)
13. Joshua Niermann 7,92m (außer Konkurrenz)
14. Dirk Siekmeier 7,64m (außer Konkurrenz)
15. Bastian Kunnemann 7,33

Weiter ging es mit dem Hochwurf. Hier wurde teilweise doch extrem gezockt und sehr spät mit dem Wettkampf begonnen. So kam es, dass sowohl Kunne als auch Patrick keine Höhe überwarfen. Bei letzterem allerdings kein Problem, hatte er letzte Woche mit 5,20 das Maximum rausgeholt. Da kann man ruhig mal zocken und alles drauf setzen, dann vielleicht doch die 5,40 zu werfen.
Tagesbester war dieses Mal Daniel mit 5,20. Auch Peter sollte diese Höhe drin haben, tat sich aber mit dem für ihn ungewohnten Wurfgewicht schwer und kam “nur” auf 4,80. Viel Talent zeigte Nathan, der 4,40 sicher überwarf und nach ausgelassenen 4,60 gleich die 4,80 probierte, daran aber (noch) scheiterte. Trotzdem klasse Leistung, wie auch bei Dirk, der sicher 4,00m erzielte. Einen rundum gelungenen Tag erwischte Neubi, der 4,40 erzielte. Kilian und ich waren mit den Ergebnissen nicht zufrieden, hatten letzte Woche aber gut vorgelegt und konnten entspannt an die Sache rangehen.

Ergebnis 27.3.:
1. Daniel Stolper 5,20m
2. Torsten Hülsemann 5,00m
3. Peter Sjoerds 4,80m
4. Andreas Neuber 4,40m
und Nathan Susnik 4,40m (außer Konkurrenz)
6. Kilian Theil 4,00m
und Dirk Siekmeier 4,00m (außer Konkurrenz)
Bastian Kunnemann und Patrick Granzow ohne Höhe.

Gesamtergebnis:
1. Torsten Hülsemann 5,40m
2. Patrick Granzow 5,20m
und Daniel Stolper 5,20m
4. Erik Hanff 4,80m
und Peter Sjoerds 4,80m
6. Mirco Glade 4,40m
und Kilian Theil 4,40m
und Dominik Jaixen 4,40m (außer Konkurrenz)
und Andreas Neuber 4,40m
und Nathan Susnik 4,40m (außer Konkurrenz)
11. Ole Marhencke 4,20
12. Dirk Siekmeier 4,00m (außer Konkurrenz)
13. Norman Böckler 3,80m
Joshua Niermann x (außer Konkurrenz)
Bastian Kunnemann x

BAUMSTAMMZIEHEN. Die Angstdisziplin der meisten Highlander, aber ich habe hier eine Gruppe Verrückter zusammen, die keine Angst haben, es teilweise sogar gerne machen. Am vergangenen Donnerstag trainierten sieben der Athleten noch mit den Baumstämmen. Hätte nie gedacht, dass so viele das freiwillig tun würden… Unglaublich!!!
Es galt Kilians Zeit von 58 Sekunden vom vergangenen Sonntag zu packen. Die Auslosung ließ Patrick als Ersten an den Start gehen. Letzte Woche pausierte er bei dieser Disziplin noch erkältungsgeplagt, diese Woche erreichte er Kilians Zeit von 58 Sekunden genau und übernahm mit diesem gemeinsam die Führung. Nur wenig langsamer Daniel mit 59 Sekunden, bevor Kilian wieder an die Stämme musste bzw in seinem Fall vielleicht besser “durfte”. Er ging dieses Mal nicht ganz so extrem an, hielt das Tempo aber gut und schaffte die 7 Runden in 53 Sekunden! Nathan erzielte die an diesem Tag die zweitbeste Zeit mit 57 Sekunden, auch Neubi (60), Peter und Dirk (je 66) erzielten Zeiten, die besser waren als die des zweitbesten Läufers am vergangenen Sonntag! Super!

Ergebnis vom 27.3.:
1. Kilian Theil 53 Sekunden
2. Nathan Susnik 57 Sekunden (außer Konkurrenz)
3. Patrick Granzow 58 Sekunden
4. Daniel Stolper 59 Sekunden
5. Andreas Neuber 60 Sekunden
6. Peter Sjoerds 66 Sekunden
und Dirk Siekmeier 66 Sekunden (außer Konkurrenz)

Gesamtergebnis:
1. Kilian Theil 53 Sekunden
2. Nathan Susnik 57 Sekunden (außer Konkurrenz)
3. Patrick Granzow 58 Sekunden
4. Daniel Stolper 59 Sekunden
5. Andreas Neuber 60 Sekunden
6. Peter Sjoerds 66 Sekunden
und Dirk Siekmeier 66 Sekunden (außer Konkurrenz)
8. Erik Hanff 67 Sekunden
9. Norman Böckler 70 Sekunden
10. Dominik Jaixen 71 Sekunden (außer Konkurrenz)
11. Ole Marhencke 78 Sekunden

Die 4 Vereinsmeistertitel bei den Damen gingen damit geschlossen an Kiki, ich holte mir die drei bei den Würfen und Kilian beim Baumstammziehen. Bei Teil 2 der Vereinsmeisterschaften wird es dann neue, andere Disziplinen geben. Seid gespannt!

Danke allen Teilnehmern für die tolle Veranstaltung, insbesondere aber auch unserem Platzvogt Thomas, der als Kampfrichter den reibungslosen Ablauf der Veranstaltung unterstützte.

Am kommenden Samstag (2.4.) findet der Umzug nach Goltern statt. Die nächste Veranstaltung, dann auf der neuen Anlage, wird in Kürze bekanntgegeben!

Torsten
to-be-strong.de