To-be-strong-Bodybuilder Peter Baers wird Montag und Dienstag im TV zu sehen sein. Wie es dazu kam und worum es geht, das erzählt Peter am besten selbst:

Vor 2 oder 3 Wochen bekam ich über den Vorstandsvorsitzenden des NRW-BB-Verbandes eine Anfrage von N-TV weitergeleitet. Die Autorin hat Folgendes an unseren Vorstandsvorsitzenden geschrieben:

ZITAT:
Hallo Herr XXXX,
mein Name ist XXXX XXXXXXX, ich bin Autorin beim Fernsehsender n-tv und wende mich mit einer dringenden Bitte an Sie. Ich bin relativ kurzfristig (für Mittwoch in einer Woche) auf der Suche nach einem Bodybuilder aus Ihrem Verband, den ich für einen Magazin-Beitrag auf n-tv einmal beim Training und vielleicht auch ein mal kurz zu Hause begleiten möchte.

Wir wollen in einem Film zeigen, dass unterschiedliche (Freizeit-)Sportarten, unterschiedlich viel kosten – Zeit und auch Geld. Ich gehe davon aus, dass sie einiges für Ihren Sport investieren müssen (Zeit und Geld), um erfolgreich sein zu können. Wir werden zum Vergleich einen Läufer filmen, für den sich sowohl die Tainings- wie auch die finanziellen Aufwendungen in Grenzen halten.

Könnten Sie mir bitte kurzfristig einen Sportler aus ihrem Verband vermitteln. Das Problem ist, wie gesagt, dass wir schon kommenden Mittwoch
(24.09.) drehen müssten. Am liebsten am Vormittag. Am besten in Hannover.
Geht das nicht, versuchen wir uns zeitlich nach Ihnen zu richten. Vielleicht hätten Sie ja sogar selbst Lust und Zeit. Das ganze dauert etwa 2-3h.

Ich würde mich freuen, ganz schnell von Ihnen zu hören.
Sie erreichen mich jederzeit unter dieser Mailadresse und unter 0172-XXXXXXX.

Vielen Dank für Ihre Hilfe.
Herzliche Grüße, XXXXXXX
ZITAT ENDE

Das klang erstmal interessant und somit hab ich die gute Frau am nächsten Tag einfach mal angerufen um Genaueres zu erfahren …

Hab mich dann ne ganze Weile mit ihr unterhalten und hatte einen guten Eindruck, hab mich vor allem vergewissert, daß sie nicht vorhat, unseren Sport wieder in irgendeiner Weise in den Dreck zu ziehen … aber ich denke Sie hat in dem Gespräch mitbekommen, daß ich wahrscheinlich nicht so unbedingt das perfekte Opfer wäre um BB als dumm & wasweißich darzustellen und die üblichen Stereotypen zu bedienen (hoffe ich zumindest, kann mich ja auch täuschen icon wink to be strong Bodybuilder am Montag und Dienstag im Fernsehen!!! ). Sie konnte mich auf alle Fälle überzeugen, daß Sie sich als objektive Journalistin versteht und als Sportlerin auch jede Form von Sport jeglicher Art von ganzem Herzen respektiert.

Ein Blick auf meine Homepage hat sie dann wohl endgültig überzeugt, daß ich der Richtige bin für den Dreh (“normaler” Job, Familie, Hund, etc.) und daß ich gerade in WK-Vorbereitung bin ist mit Sicherheit auch nicht unbedingt ein Nachteil.

Da die Anfrage zudem von N-TV und nicht von RTL, Sat1, RTL2 oder einem ähnlichen Schmuddelsender kam, hab ich dann mal zugesagt!

Tja, somit war die Autorin mit einem Kameramann und einem Ton- und Beleuchtungsfreak am Montag erst bei uns zuhause und anschließend mit im Studio, folgende Szenen haben wir gedreht:

Beim Kochen
Beim Radfahren auf dem Ergometer
Familienszene
Beim Training

Hier und da durfte ich dann einige “O-Töne” von mir geben und musste dem Team ingesamt sehr sehr viel erklären – was ein BB in einer Wettkampfvorbereitung eben so alles macht …

Heute habe ich Bescheid bekommen, daß der kleine “Film” bzw. die Reportage zunächst

am Montag, den 13.10.08 um 18:30 Uhr
und
am Dienstag, den 14.10.08 um 15:15 Uhr

ausgestrahlt wird.
Jeweils auf N-TV.

(Leider aufgrund der aktuellen Finanzmarktkrise nur in gekürzter Fassung, die Redakteurin hat aber versprochen, daß der Beitrag zu einem späteren Zeitpunkt noch in Originallänge ausgestrahlt wird und die Originalfassung bekomme ich auch als DVD zugeschickt)

Bin auf jeden Fall gespannt wie ein Flitzebogen was letztlich draus geworden ist, hab ja auch noch nix gesehen (Ich hoffe ich hab mich gut verkauft, hinterher fällt einem ja immer ein, was man wie hätte noch besser sagen und formulieren können, aber versucht mal nach nem PITT-Satz Klimmzüge einen klaren Gedanken zu fassen).

Es war auf jeden Fall ne interessante Erfahrung … was die an Technik-Scheiß anschleppen für so ein paar Minuten Reportage ist echt nicht von schlechten Eltern.

Naja, mal hoffen, daß nicht doch irgendwas verzerrt dargestellt wird oder mir das Wort im Mund herumgedreht wird. Und ich hoffe man sieht das PITT-Shirt das ich zu Trainingsbeginn drüber hatte (PITT heißt das Trainingssystem von dem ich so überzeugt bin, ein bissel Werbung muß sein!). Zudem hoffe ich, dass ich meinen Sponsor to-be-strong.de ins Bild gerückt zu haben.

OK, Viel Spaß beim Anschauen – wenn ihr die Zeit findet!
Grüße
Peter

Peter Baers sponsored by to-be-strong.de