Tero Pitkämäki ist seiner Favoritenrolle bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften gerecht geworden und gewann erstmals WM-Gold. Was vor 2 Jahren bei der Heim-WM noch missglückte, schaffte der Finne nun in Japan. Bereits vor seinem letzten Wurf stand Pitkämäki mit 89,16m aus dem zweiten Versuch als Sieger fest, von allem Druck befreit gelang ihm dann aber noch der einzige 90m-Wurf der Veranstaltung (90,33m). Vergessen die Qualifikation, bei der er mehr Probleme hatte als erwartet.

Zweiter wurde der norwegische Olympiasieger und Europameister Andreas Thorkildsen mit 88,61m vor dem Weltjahresbesten Breaux Greer aus den USA mit 86,21m.

Die deutschen Teilnehmer Peter Esenwein und Stephan Steding waren beide in der Qualifikation am Freitag gescheitert.

ET
to-be-strong.de