Wer hier regelmäßig liest, der hat schon einiges über den to-be-strong-Athleten Ricardo Rauner gelesen und sich möglicherweise auch das Video seines Sieges bei den Deutschen Meisterschaften im Mai dieses Jahres angesehen.

Heute gibt Ric mal Auskunft darüber, wie er sein Training gestaltet. Dies ist ein Beispiel einer typischen Trainingswoche. Eigenen Aussagen zufolge wechselt Ric die Übungen häufiger mal:

Montag Brust und Trizeps:

1-2 Sätze Bankdrücken
1-2 Sätze Schrägbankdrücken
2 Sätze Schrägbank Kurzhanteln
2 Sätze Butterfly
1 Satz Überzüge oder Dips

2 Sätze enges Bankdrücken
2 Sätze Trizepsdrücken am Kabel, Griffe variieren
2 Sätze Trizepsdrücken sitzend an der Maschine

Dienstag Rücken und hintere Schulter, Waden

2 Sätze Kreuzheben
2 Sätze Klimmzüge mit Zusatzgewicht
2 Sätze vorgebeugtes Langhantelrudern
2 Sätze Latziehen zur Brust
2 Sätze Backextensions

4 sätze reverse Butterfly, davon einen super slow

3 sätze Waden an der Beinpresse

Donnerstag Bizeps, Nacken, Schultern, Unterarme

4 Sätze Scottcurls mit der Kurzhantel
2 Sätze Kurzhantelcurls stehend
1 Satz Langhantelcurls stehend

3 Sätze Kurz-oder Langhantelshrugs im Supersatz mit Frontheben/Schöpfen

3 Sätze Seitheben
2 Sätze Frontdrücken oder Reißen, Umsetzen und Ausstoßen

5 Sätze Langhantelcurls im Obergriff für die Unterarme

Freitag Beine

3 schwere Sätze Kniebeuge
2 leichte Sätze Kniebeuge so weit runter wie möglich
1 Satz Beinstrecken, einbeinig
1 Satz Beinpressen
2 Sätze Ausfallschritte mit Langhantel im Nacken
2 Sätze Beincurls stehend
2 Sätze Beincurls liegend

3 Sätze Waden sitzend an der Maschine
3 Sätze Waden an der Beinpresse

Wer mehr über Ric erfahren möchte:

Vorstellung
Gewinn der Deutschen Meisterschaft
Video von den Deutschen Meisterschaften
Ricardo berichtet von den Deutschen Meisterschaften
Ricardo im Interview

Ricardo Rauner sponsored by to-be-strong.de

ET