Das war ein ereignisreicher Samstag für die to-be-strong-Athleten. Während Sven Knebel in Duisburg auf der Bühne stand und die Muskeln spielen ließ, kletterte Wrestler Patrick Schulz in Frankfurt in den Ring. Gegner war sein langjähriger Trainer und Kollege Eric Schwarz. Doch alte Freundschaften scheinen vergessen, so dass Schwarz diesen Kampf durch eine unfaire Action (Tiefschlag) für sich entschied.

Im zweiten Kampf standen sich Wrestling-Legende Cannonball Grizzly und der Außenseiter “Evil Rider” Martin Nolte gegenüber. Als Eric Schwarz zugunsten Noltes in den Kampf eingriff und die beiden zusammen auf Grizzly losgingen, kam auch Patrick ein zweites Mal zum Ring und half dem US-Amerikaner. Letztendlich konnten sie zusammen die Oberhand gewinnen und Schwarz und Nolte aus dem Ring vertreiben.

Die Kämpfe fanden im Rahmen eines Kampfes der Frankfurt Galaxy statt. Die Kämpfe fanden jeweils vor 2000-3000 Zuschauern statt und waren ein voller Erfolg für das Wrestling. Nicht ganz leicht die äußeren Bedingungen für die Schwergewichte, welche ja sonst meist in Hallen kämpfen: pralle Sonne, 30 Grad.

Trotzdem ist Patrick sehr zufrieden mit der Veranstaltung, auch wenn er seinen eigenen Kampf leider nicht gewonnen hat. Es wird allerdings nicht die letzte Chance für ihn gewesen sein, seinen ehemaligen Freund aufs Kreuz zu legen!

sponsored by to-be-strong.de