Seit einigen Wochen trainiere ich nach folgendem Trainingsplan, welcher sich in der Aufteilung und auch was das System mit den Pausen angeht an Doggcrapp orientiert.

Tag 1:

Negativbankdrücken 1 Pausensatz
Seitheben 1 Satz alternierend links und rechts, 15-20 Wdh.
Latzug enger Untergriff 1 Pausensatz
Rudern breiter Obergriff, hoch gezogen (für hintere Schulter)
jedes 2. Training 10-12 Wdh Kreuzheben mit Absetzen und kurzer Pause unten
Beinheben hängend 1 Pausensatz
1 Satz Griffkraft

Tag 2:

Beinbeugen liegend 1 Pausensatz
Kabelcurls liegend 1 Pausensatz
Wadenheben stehend 1 Pausensatz
Trizepsdrücken am Kabelzug im Untergriff 1 Pausensatz
Hackenschmidt 20 Wdh!!!

Trainingshäufigkeit: 3x pro Woche, also jede Einheit drei Mal in 2 Wochen.

Bei den Pausensätzen wähle ich ein Gewicht, mit dem ich etwa 8-10 durchgehende Wdh schaffe, danach pausiere ich für 15 Sekunden, mache nochmal so viele wie möglich, pausiere nochmal und quetsche noch einmal alles raus.
Hackenschmidt wird wie Atemkniebeuge durchgeführt.

Kurz und knackig, mit den Fortschritten bin ich sehr zufrieden!

ET
to-be-strong.de