Bei den Bezirksmeisterschaften des Bezirks Hannover in Hameln traten gestern David Hengen und Torsten Hülsemann an.

Im Kugelstoßen gewann mit hervorragenden 17,87m der derzeitig Fünftplatzierte der Deutschen Bestenliste, Julian Dobbrunz von FSV Sarstedt. Er hatte dabei weitere ordentliche Stöße von 17,67m und 17,54m in seiner Serie. Leider verfehlte er ganz knapp die 18m, die er vor kurzem in Halle erstmals mit 18,15m übertraf.
Ich wurde Zweiter mit 14,42. Nachdem ich die letzten 5 Wettkämpfe alle mit der Drehstoßtechnik probiert hatte und es weder im Wettkampf, noch im Training gut lief, habe ich in Absprache mit meinem Trainer Uwe Mundt wieder angeglitten. Ganz ohne Training war das zu Beginn sehr ungewohnt und es bedurfte auch einiger Stöße, um wieder einigermaßen Gefühl für die Bewegung zu entwickeln. So war der ganze Wettkampf auch eine Art Steigerungslauf, der mit 13,85m begann und über neue Jahresbestweiten von 14,28m und 14,40m schließlich bei 14,42m endete, in etwa der Weite, die ich in Anbetracht der Umstände erwartet hatte.
Dritter in Wettkampf wurde außer Konkurrenz mein Freund und to-be-strong-Athlet David Hengen, der sich im 3. Versuch auf die neue luxemburgische Jahresbestweite von 13,91m verbesserte. Gratulation, David!

Im Diskuswerfen gewann ebenfalls Julian mit 43,81m vor dem Diskusspezialisten Simon Holstein von Hannover 96 mit 43,46m. Meine Wenigkeit wurde Dritter mit 41,31m, immerhin mein zweitbester von sechs Wettkämpfen mit einer sehr stabilen Serie (41,08m, 41,01m, 40,90m).
David wurde Vierter mit 34,27m und verfehlte seine persönliche Jahresbestweite nur um wenige cm.

David und ich werden am Mittwoch schon wieder in Hannover aufeinander treffen, bevor er kurz darauf wieder nach Luxemburg zurück fährt.

Gratulation meinem Vereinskameraden Ulf-Gerrit Pilz, der den Speerwurf mit 51,11m gewann!

to-be-strong.de