Montag, 6.10.2008

Die Woche begann gut… mit einem trainingsfreien Tag. ^^
Ok, 2 Sätze Beinheben hängend, Füße bis an die Stange hoch, aber das zähle ich nicht wirklich als Training…

Dienstag, 7.10.2008

Abends Krafttraining. Noch immer sehr heiser, sah das aber nicht als schwerwiegendere Krankheit ein, dann hätte ich nicht trainiert.

Begann wieder mit einarmigem Reißen. Als schwerste Sätze je 2×42,5 sowie je 1×45. Für die Brust wie gehabt einen Pausensatz Negativbankdrücken (begonnen mit 6×100) sowie einen Pausensatz Kabelflies mit Überkreuzen. Das war’s für die Brust.

Für den Rücken breite Klimmzüge, ebenfalls als Pausensatz. Ein eben solcher bei Rudern an der Hammer Strength Maschine.
Seit langem mal wieder Kreuzheben. Intensität daher nicht zu hoch gewählt. 2x5x130 ohne Gürtel und im Obergriff.

Für die Schulter ein Pausensatz leicht vorgebeugtes Seitheben im Sitzen.

Für den Trapez habe ich dann mal einen Supersatz gestartet. Reverse Flies mit Kurzhanteln auf einer Schrägbank sowie KH-Schulterheben stehend. Reverse Butterfly mit Daumen nach hinten sowie Wadenheben an der Beinpresse jeweils als Pausensatz schließen das Krafttraining ab.
In meinem Trainingstagebuch habe ich “gutes Training” vermerkt.

Mittwoch, 8.10.2008

frei

Donnerstag, 9.10.2008

ebenfalls frei, nur ein Satz Bauch.

Freitag, 10.10.2008

Heute stand wieder Bein- und Armtraining an.

Es beginnt mit einem Pausensatz Kniebeuge: 10+3+3x 115 mit 20″ Ablagen. 2,5kg mehr als letzte Woche und ne Wdh mehr, so kann es gerne weitergehen. icon smile Kugel, Diskus, Highlandgames   Teil 20   Trainingsprotokoll
Pausensätze dann auch bei Beinpresse, Beinbeugen liegend, Maschinencurls, Trizepsdrücken am Kabel mit Untergriffen an der Kette, Wadenheben an der Beinpresse.
Ordentliches Training!

Samstag, 11.10.2008

Heute war wieder Seminar (wie auch morgen und am kommenden WE). Abends zuhause dann Training. 40 Minuten auf dem Spinningbike unterbrochen von 3 Dreifachsätze Bauch. Aua aua!!!

Sonntag, 12.10.2008

Nach dem Seminar wieder Krafttraining. Einarmiges Reißen als erste Übung. je 3x 42,5 und je 1×47,5 als schwerste Sätze.
Brust wie gehabt je ein Pausensatz Negativbankdrücken und Schrägbankflies. Werde langsam wieder stärker, beim Negativdrücken diesmal 8 statt 6x 100 im ersten Teilsatz.

Klimmzüge breit zur Brust war jedoch wieder nach 6 beendet. Zudem fällt es mir gerade bei Klimmzügen schwer, auch nach längeren Pausen überhaupt noch eine einigermaßen Wdh zu schaffen. Habe daher zum Schluß noch einige Burns angeschlossen.

Da das Hammer Strength Rudern besetzt war, habe ich den Pausensatz dieses Mal frei sitzend am Kabel gemacht. Schulter, Trapez und hintere Schulter habe ich wieder ähnlich wie beim letzten Mal trainiert.

Training war ok in Anbetracht dessen, dass ich nur etwa 4,5 Stunden geschlafen habe… Das ist auf Dauer zu wenig. Werde gerade an der Regelmäßigkeit meines Schlafes wieder mehr arbeiten müssen!!!

Danke fürs Lesen… bis nächste Woche!

ET
to-be-strong.de