Montag, 21. und Dienstag 22. April 2008

100 und 99 3/4kg. Das Wochenende Bernd in Nettetal war gut, aber auch hart. Ich hätte sowieso nicht die Zeit gehabt zum Training am Montag, aber ehrlich gesagt auch gar keine Kraft. Habe einen unheimlich starken Muskelkater im Nacken und im Bizeps (rechts und links), außerdem schmerzt der untere Rücken an der rechten Seite. Ich gehe allerdings davon aus, dass Nacken und Rücken weniger aufs Training als vielmehr auf die harte Isomatte gehen. icon smile Kugel, Diskus, Highlandgames   Teil 12   Trainingswoche 17/2008 incl. Video

Mittwoch, 23. April 2008

99kg. Ich gehe spät abends an die Hantel, bin aber nicht wirklich sehr leistungsfähig. Zuerst mache ich Bankdrücken und Umsetzen im Wechsel. Habe beides seit längerem nicht mehr gemacht. Auf der Bank steigere ich mich über 5×80 und 5x 100 auf 2x2x110. Das ist nicht wirklich gut und es fühlt sich auch nicht gut an.
Beim Umsetzen behindern mich der untere Rücken sowie meine Beinbeugerverletzung ein wenig, ich steigere über 3×80 auf 2×90 und 1×100.

Es folgen Klimmzüge im Untergriff sowie Langhantelschulterdrücken im Stehen im Wechsel.
Klimmzüge machen mit deutlich weniger Körpergewicht viel mehr Spaß, hehe. Ich weiß noch, wie mühsam ich mich vor ein paar Wochen hochgezogen habe. Im Gegensatz zum Bankdrücken, wo die Hantel – egal welches Gewicht – noch nicht so wie früher von der Brust wegspringen wollte, bemerke ich bei den Klimmzügen eine lang nicht gekannte Leichtigkeit, sogar in den schwersten Sätzen mit Zusatzgewicht.
Ich mache zuerst 7 Wiederholungen ohne, dann 5 Wiederholungen mit 5kg Zusatzgewicht. Schließlich 4 Wiederholungen mit 10kg und anderthalb Wdh mit 20kg. Hat richtig Spaß gemacht.
Ach ja, Klimmzüge mache ich aus dem komplett ausgehängten Zustand. Schafft man zwar nicht so viel als wenn man halbe Dinger macht, ich finds aber effektiver.
Im Wechsel dazu wie gesagt Langhantelschulterdrücken. Gilt ähnliches wie beim Bankdrücken. Spüre da keine so rechte Power. Aber wie ich im letzten Wochenbericht schrieb, da gibt es mehrere Gründe (Gewichtsabnahme, Krankheit, zudem habe ich beide Übungen seit Ewigkeiten nicht mehr gemacht). Denke das geht schon bald wieder besser.
Na ja, sah folgendermaßen aus: 5×60/ 1 1/2x 70, 3×65.

Danach noch zwei Sätze Kurzhantelseitheben und einmal an der Klimmzugstange hängen solange es geht.

Einen Gang in die Sauna nach dem Abwärmen, das war’s.

Donnerstag, 24.April 2008

frei. Noch immer Schmerzen im Rücken und im rechten Beinbeuger.

Freitag, 25. April 2008

98 1/2kg.

Auf den Sportplatz, juchu! Schachti, King Javier und Gerni kommen mit, Ole leider nicht. Hat sich gestern an beiden Händen verletzt und das sieht nicht gut aus für den Wettkampf nächste Woche in Kempen. Wir werden die nächsten Tage sehen!
Wir haben sehr früh trainiert, uns um 9 Uhr getroffen. Auf dem Sportplatz haben wir dann bemerkt, dass wir uns eigentlich so früh getroffen hatten, weil Ole arbeitstechnisch nicht später konnte. Na ja, egal. Rasen war noch bisschen feucht, aber das Training wurde gut.

Ich habe zwischen Auf- und Abwärmen folgendes gemacht:

Kugelstoßen: nur Standstöße, 8 Stück, zu Hälfte mit 7,26 und 6,25kg.
Auf Angleitstöße habe ich verzichtet, da mein Knie letztes Mal ja äußerst negativ reagierte.

Diskuswerfen: 18 Standwürfe.

Hufeisenwerfen: knapp 50 Stück. War bei uns allen heute sehr gut. Da zahlt sich das regelmäßige Üben aus!

Baumstammüberschlag: 12x

Gewichtshochwurf: je 5x mit rechts und links.

Sehr gutes Training. Natürlich nicht zu vergleichen mit dem, was wir in Nettal am Wochenende gemacht haben, aber so nach und nach bekommen wir unser Equipment zusammen.

Beim Kugelstoßen schmerzte mein Handgelenk der Stoßhand. Das positive wenn man so viele verschiedene Disziplinen trainiert ist, dass wenn eins nicht geht, man zum anderen wechseln kann, ohne dass der Tag gelaufen ist. icon smile Kugel, Diskus, Highlandgames   Teil 12   Trainingswoche 17/2008 incl. Video

Samstag, 26. April 2008

98 3/4kg. Heute stand wieder Krafttraining an.
Begann mit Standreißen, dem Leser amerikanischer Kraftsport-/ Bodybuildingbücher als Power Snatch bekannt: 3×60, 3×65, 2×70, 1×75. Ewig nicht mehr gemacht, hat Spaß gemacht. Gibt auch kaum ne Übung, bei der andere Trainierende so große Augen machen.

Es folgte Kreuzheben, wieder nur Einzelwiederholungen (nach dem Aufwärmen): 1×160, 1×180, 1×190. Mit letzterem war ich SEHR zufrieden. Ist nur 10kg unter Bestleistung und als ich die 200 gehoben habe, da war ich jeweils schwerer. Hier ein kleines Video davon: VIDEO.

Danach wieder wie am Mittwoch Bankdrücken und Klimmzüge im Untergriff immer abwechselnd: 4×100 – 4 Wiederholungen ohne Gewicht – 3×110 – 4 Wiederholungen mit 10kg Extragewicht – 2×112,5kg – 2 Wdh mit 15kg.

Hammer Strength Schulterpresse (6×90/ 5×100) im Wechsel mit sitzendem Kabelrudern im Obergriff (8×85/ 4×95)
Ein Satz reverse Butterfly und zum Schluß noch Bauch und Unterarme (Aufrollen) im Wechsel. Abwärmen, einen Gang in die Sauna, fertig.

Sonntag, 27.April 2008

Am frühen Nachmittag ging es ins Studio. Dieses Mal war aber weder Arbeiten noch Trainieren angesagt. Die Highlander aus unserem Studio waren zum Fotoshooting mit Studiochef Jürgen Wegner verabredet. In voller Montur natürlich. War sehr lustig und ich freue mich schon darauf, was Jürgen daraus bastelt. Vielleicht bekomme ich ja sogar ein Sixpack retuschiert. icon smile Kugel, Diskus, Highlandgames   Teil 12   Trainingswoche 17/2008 incl. Video

Danach sind Big Olli, Schachti und ich auf den Sportplatz. 100% in Schuß waren wir aber alle drei nicht. Thomas war vom letzten Training noch gerädert, Olli vom Arbeiten, ich von allem zusammen. Außerdem war das Fotoshooting überraschend schweißtreibend.^^
Habe zuerst ein bisschen Diskus geworfen (6x Stand, 21x Drehung). Das war noch nicht toll. Plane den ersten Wettkampf in drei Wochen, bis dahin muss ich noch etliche Würfe machen, um ein einigermaßen zufriedenstellendes Ergebnis zu erreichen.
Ansonsten habe ich heute nur Hufeisen (wieder etwa 50 Würfe) und Baumstammüberschlag (20x) trainiert. Bei letzterem fiel mir einmal unglücklicherweise der Baumstamm auf den Fuß, so dass ich zuerst Ungutes befürchtete. Scheint aber dann doch nicht so schlimm zu sein.

Nächste Woche gehen wir es alle ein bisschen langsamer an. Dienstag gehe ich mit Schachti noch mal auf den Sportpatz, Mittwoch möchte ich noch einmal an die Hantel, ansonsten nur lockeres Cardio und Stretching, um ein bisschen locker zu werden. Ganz ganz vielleicht wenn ich mich morgen gut fühle mal wieder ne Intervalleinheit auf dem Crosstrainer. Mal sehen.

Am Samstag geht es dann nach Kempen, der erste Saisonwettkampf steht an, die deutschen Mannschaftsmeisterschaften der Highlandgames!

ET
to-be-strong.de