David ist nach kurzer, aber anstrengender Reise wieder daheim in Luxemburg angekommen. Seine Reise und seinen Wettkampf kommentiert er folgendermaßen:

Alleine die Anreise hatte es schon in sich : um 4.00 am Freitag früh ging’s los mit dem Bus von Luxemburg zum Flughafen Köln/Bonn, von hier aus verspätet nach München was einen zügigen Lauf von 1km durch den München Flughafen mit sich brachte. Nach dem Flug nach Sarajevo dann noch eine gute Stunde Busfahrt zum Hotel außerhalb von Zenica, dem Wettkampfort. Montagnacht um 3.30 das Ganze dann wieder zurück.

Vor Ort war es sehr heiß mit bis zu 36 Grad. Der Wettkampf an sich war sehr gut organisiert mit einer tollen Stimmung auf der Tribüne, demnach Europacup würdig, insbesondere die Konkurrenz. Auch wenn die eigene Leistung nicht zufriedenstellend ist, so überwiegt doch die Freude über einen tollen 7. Platz mit der Mannschaft und eine weitere dazu gewonnene Erfahrung.

David’s nächster Wettkampf sind die luxemburgischen Meisterschaften am siebten und achten Juli, Samstag steht der Kugelstoß auf dem Programm, Sonntag der Diskuswurf. Davids Ziel ist es, nach 2 Hallentiteln auch endlich einmal luxemburgischer Freiluftmeister im Kugelstoßen zu werden.

Wir drücken David dazu ganz fest die Daumen!

ET
to-be-strong.de