Nachdem bereits Mirco Glade berichtete, wie er seinen ersten Wettkampf empfand, hier auch stichpunktartig die Erfahrungen von John Kaltwasser, der in Fürstenwalde ebenfalls sein Debut ablieferte:

erfahrungen zu den highlandgames in fürstenwalde 2010

-starker zusammenhalt im team
-als neueinsteiger wurde man sehr gut in die gruppe integriert und respektiert
-gemeinsames anfeuern bei den jeweiligen diziplinen
-angenehme atmosphäre im allgemeinem bei den highlandgames
-man hat seine leistungsgrenze nach oben gesetzt durch den zusammenhalt im team
-sehr gute erfahrungen gesammelt,seine schwachstellen erkannt,bei den jeweiligen disziplinen
-man hat seine leistungsgrenze neu hochgesetzt und weiß jetzt was das training im elan gebracht hat und es einem nach vorne gebracht hat

resultat: beim nächsten wettkampf dabei,hat richtig spass gemacht”

Ich freue mich, dass es John so viel Spaß gemacht hat und er auch weiterhin dabei bleiben möchte!

Torsten
to-be-strong.de