Das Hufeisenduell

Viereinhalb Stunden auf dem neuen Trainingsgelände… und doch entschied es sich binnen weniger Minuten!

Worum es geht? Später… icon smile Highlandgamestraining beim Clan Ironforge in Hamm am 10. April 2010

Zusammen mit Dennis Wiegand aus dem ELAN Wennigsen bin ich zu den Jungs des Clan Ironforge nach Hamm gefahren. Die Mädels und Jungs des Clan sind aus ihrem alten Verein ausgetreten und haben nun ein neues Vereinsgelände. Die letzten Tage wurde viel umgebaut, ein alter Tennisplatz wurde umfunktioniert zu einem Highlandgames-Trainingsplatz.
Obwohl noch nicht alles fertig war, wurden wir beide herzlich zu einem gemeinsamen Training empfangen… eine Woche vor der eigentlichen Platzeröffnung. , leider, leider kann ich nächsten Samstag nicht, da ich erst Sonntag aus dem Trainingslager in Kienbaum wiederkommen werde.

Für Dennis war es die erste Erfahrung mit dem Highlandersport… er erweist sich aber immer mehr als eine Person, mit der man die richtig verrückten Dinge tun kann… icon wink Highlandgamestraining beim Clan Ironforge in Hamm am 10. April 2010

Ansonsten das Übliche… mit der Ausnahme, dass ich die meisten Geräte schon ein halbes Jahr nicht mehr in der Hand hatte… und Dennis noch nie! Er erwies sich aber als lehrreich und schlug sich geleitet durch die vielen guten Ratschläge der alten Hasen sehr gut!
Hat uns viel Spaß gemacht… beiden!

Zum krönenden Abschluss haben Alex Dißel und ich uns dann noch duelliert… aber nicht mit den üblichen Geräten Stein, Gewicht, Hammer… sondern mit dem Hufeisen, welches ja nur in manchen Mannschaftswettbewerben zur Austragung kommt.
Unsere Verabredung: 60 Würfe (20 Runden mit je 3 Hufeisen) auf 7m Entfernung, wer öfter trifft gewinnt, in den letzten 5 Runden beginnt jeweils der, der zurück liegt… Wenn nötig Verlängerung… Siegerpreis: ein Burgeressen auf Kosten des Verlierers (allerdings richtige Burger, nicht so nen Fraß wie die meisten es jetzt vermuten würden…)
Aber das hatten wir uns ganz, ganz anders vorgestellt! Mir gelang in der ersten oder zweiten Runde ein Glückstreffer… und nach 9 vom 20 Runden stand es noch immer 1:0 für mich. Wir hatten mehr Probleme mit der doch recht dicken Stange, als wir es vermutet hatten. In Runde 10 glich Alex endlich aus, kurz darauf gelang mir die 2:1-Führung. Aber nicht mit Alex! 2 Treffer in aufeinander folgenden Würfen und plötzlich lag er 3:2 in Front. Mit diesem Ergebnis ging es in die letzten 5 Runden. Ich glich aus und in der 19. von 20 Runden gelang mir endlich wieder die Führung, die Alex aber wiederum in der letzten Runde ausglich… Die Verlängerung begann mit einer trefferlosen Serie von Alex, während ich im zweiten Versuch der 3 Hufeisen endlich den Siegtreffer erzielte. Juhu… FRESSEN auf Alex’ Kosten!
Was jetzt von außen äußerst unspektakulär klingt, war für uns beiden unheimlich spannend. Es trafen natürlich auch zwei solcher Freaks aufeinander, die sich in solche Dinge richtig reinsteigern können. Ich glaube mit Alex könnt ich auf 5 Minuten Mücken um die Wette totschlagen… wir hätten beide unseren Spaß daran und würden uns nichts schenken. icon smile Highlandgamestraining beim Clan Ironforge in Hamm am 10. April 2010
Zuerst steht aber die Revanche aus… Hufeisenwerfen die Zweite!!!

Eins ist klar, ich war nicht zum letzten Mal dieses Jahr in Hamm beim Clan Ironforge zum Training. Gerne fahre ich mal wieder hin, wenn der Platz fertig ist. Kann von den Jungs bei vielen Disziplinen so unheimlich viel lernen… und revanchiere mich furchtbar gerne, indem ich beim Steinstoßen oder auch beim allgemeinathletischen Training (Gymnastik und Krafttraining) Tipps gebe… nicht wahr Alex? *g*

Und eins noch: ich freue mich RIESIG auf die Highlandgames-Saison 2010… immerhin schon meine vierte!

ET
To-be-strong.de