1 Team beim ersten Wettkampf, 2 Teams beim zweiten Wettkampf… egal ob das Wachstum jetzt linear oder exponentiell (wollte mal Fremdwörter benutzen) weitergeht, die Highlandgames scheinen bei den Leuten gut anzukommen.

Woran mag das liegen? Ich glaube für die meisten Teilnehmer ist dies die Möglichkeit, auf ein Ziel hin zu trainieren, etwas vor Augen zu haben, wofür man trainiert. Für den einen oder anderen mag die Freibadfigur Grund genug sein, sich Woche für Woche mehrmals wöchentlich im Studio zu quälen, für viele ist das aber wohl nicht genug.

Wir freuen uns auf jeden Fall – ganz egal woran es liegt – dass immer mehr Leute Interesse daran finden, sich wettkampfmäßig an Highlandgames zu beteiligen. Heute erst war ich mit drei (!!!) neuen Athleten zum ersten Mal auf dem Sportplatz und die Resonanz war gut. Haben sich auch alle fürs erste Mal prima geschlagen.

Doch nicht nur unsere beiden Hochburgen in Duisburg und bei Hannover wachsen stetig, auch in Baden-Württemberg bildet sich derzeit eine Gruppe, die nächstes Jahr wohl unter dem to-be-strong-Logo starten wird.

Wir freuen uns riesig!

Highlander-Torsten
to-be-strong.de