Gerd Kanter, der Weltjahresbeste im Diskuswerfen (72,02m) aus Estland, hat zum sechsten Mal in diesem Jahr einen Wettkampf mit einer Weite von über 70m abgeschlossen. Gestern erzielte er im schwedischen Helsingborg im dritten Versuch eine Weite von 70,16m.

Der gestrige Wettkampf war Kanters insgesamt achter Wettkampf über 70m. Mit dem sechsten dieser Art im Jahre 2007 verbesserte er den bisherigen Rekord des Weltmeisters und Olympiasiegers Virgilius Alekna, der dieses Kunststück 2005 fünfmal vollbrachte.

Es bleibt dabei jedoch anzumerken, dass Kanter mehr als beispielsweise Alekna die so genannten Werferwiesen besucht, auf denen (meist an der See gelegen) mit leistungsfördernden starken Winden zu rechnen ist. In Helsingborg beispielsweise, wo Kanter jetzt 3 seiner 6 besten Wettkämpfe bestritt und auch 2006 seine Bestleistung von 73,38m erzielte, sind genau diese äußeren Bedingungen vorzufinden. Zudem gibt es dort mehrere Diskusringe, so dass je nach Richtung des Windes die Sektoren optimal gelegt werden können.

Trotzdem, Wind hin – Wind her. Gerd Kanter – für einen Diskuswerfer mit seinen 28 Jahren noch sehr jung – ist dieses Jahr wohl in der bisher besten Form seines Lebens und dürfte bei den Weltmeisterschaften in Osaka der stärkste Konkurrent des Titelverteidigers Alekna sein.

ET
to-be-strong.de