Thema Ernährung, für viele ein Buch mit sieben Siegeln bzw. in vielen Fällen auch ganz einfach überhaupt nicht beachtet. Muskeln aufbauen wollen alle, wissen aber entweder nicht was sie tun sollen oder haben sich bisher nicht dafür interessiert. Es beginnt bereits morgens beim Frühstück. „Ich esse ja soooo viel!“ relativiert sich oft bereits bei der Frage, was es denn morgens zum Frühstück geben würde. „Ach, so früh morgens kann ich noch nichts essen“ ist neben „2 Scheiben Toast mit Marmelade oder Nutella“ die beliebteste Antwort. Das ist natürlich ein schlechter Start in den Tag, denn nach dem Post-Workout-Shake (dem Shake direkt nach dem Training) ist das Frühstück die wichtigste Mahlzeit des Tages. Viele Stunden bekam der Körper keine Nahrung (außer man hat nachts beim Schlafwandeln den Kühlschrank geplündert), er will jetzt dringend etwas haben. Doch was kann man gut und am besten noch schnell frühstücken? Ein paar Möglichkeiten möchte ich geben:
• Sehr gerne mache ich mir morgens einen großen Obstsalat und trinke dazu einen Wheyproteinshake in Wasser. Dass die meisten viel zu wenig Obst und Gemüse zu sich nehmen ist unstrittig, das Wheyprotein liefert dem Körper zusätzlich schnell verfügbares Protein.
• Wenn ich nicht die Zeit habe mir nen Obstsalat zu schnippeln, greife ich oft auf die Shakevariante zurück. Magere Milch mit 2 Esslöffeln Wheyprotein, dazu gefrohrenes Obst und das Ganze durch den Mixer gehauen. Sehr lecker. Es ist mehr Eis als Shake, schmeckt toll und liefert ebenso wichtige Inhaltsstoffe.
• Wer Brot essen möchte, der kann auf Vollkornbrot dick bestrichen mit Magerquark und belegt mit Bananenscheiben zurückgreifen. Sehr lecker und ebenfalls sehr wertvoll.
• Lieber Müsli? Ok, aber dann am besten selbst gemacht. Haferflocken als Basis, dazu evt Leinsamen, Nüsse, paar Rosinen, evt. ein paar (getrocknete) Früchte, Sonnenblumenkerne usw… das Ganze dann ergänzt durch einen Joghurt oder Quark oder durch einen kleinen Proteinshake, der drüber gegossen wird. Letzteres frühstücke ich zwar nie, weiß es aber auf der Arbeit sehr zu schätzen, da lecker, schnell zubereitet, schnell gegessen und sehr hochwertig.
Dies sind nur einige Beispiele aus meiner eigenen Erfahrung. Es gibt unzählige gute Rezepte mehr, aber vielleicht habe ich hierdurch ja bereits dem einen oder anderen einen guten Tipp gegeben, um Toast mit Nutella/ Marmelade und ähnliche Dinge durch Besseres zu ersetzen!

Torsten Hülsemann – ELAN Kraft- und Personal Trainer, 28.06.2011