Im Jahr 2007 wurde über viele Sportler der unterschiedlichsten Disziplinen hier im Blog berichtet. Freundlicherweise haben die meisten dieser Athleten auf Anfrage ihre Ziele für das neue Jahr durchgegeben. Wie ich finde eine sehr interessante Aufstellung…

Dirk Bernau, American Football-Spieler und Hobby-Bankdrücker:

Alle Jahre wieder, stets um die Silvesterzeit, fängt man an, sich gute Vorsätze zurecht zu legen, was man nicht alles besser machen möchte. Im nächsten Jahr, da wird alles anders. Da verzichte ich auf dies, da höre ich auf mit jenem oder welchem, da packe ich dies und das an.
Auch ich kann mich von solchen Vorsätzen nicht freisprechen. Und für das nächste Jahr steht richtig viel auf dem Zettel. Hab ich die letzten Male eher lapidar zu Neujahr gesagt: „Ich fang wieder richtig an mit dem Sport!“, war das Feuer doch meist nach kurzer Zeit wieder auf Sparflamme runter gedreht.
Doch dieses Jahr wird wirklich alles anders, das habe ich im Gefühl. Dieses mal habe ich ja schon im August angefangen, was zu ändern und liege auf einem erfolgreichen Kurs, bin immer noch motiviert und habe mein Ziel klar vor Augen!
Noch vor gar nicht allzu langer Zeit war dieses Ziel: 200kg im Bankdrücken zu schaffen. Doch dieses Ziel ist zur Zeit an zweite Position abgerutscht. Mein vorrangiges Ziel für das Jahr 2008 wird sein: Abspecken auf 95 kg Körpergewicht.
Jahrelang hatte ich mir gewünscht, 120 kg oder mehr zu wiegen. Massive, brutale Gewalt halt, Fettanteil relativ egal, solange nur die Kraft stimmt. Aber die Zeiten ändern sich. Der Umgang ändert sich. Man bekommt von hier und da den einen oder anderen Denkanstoß.
Und tatsächlich hatte ich Anfang Oktober angefangen, etwas auf meine Ernährung zu achten. Die Kraft blieb, die Kilos purzelten und ich fühlte mich wunderbar. Je leichter ich wurde, desto kleiner wurden meine Rücken- und Knieprobleme und das gab den Ansporn, noch weiter abzunehmen. Und ich nahm noch mehr ab und stellte fest, dass ich mein Spiegelbild auf einmal richtig leiden konnte und das wiederum gab den Ansporn, diesen Kurs beizubehalten. Das schönste an der ganzen Geschichte ist, dass ich trotz reduziertem Körpergewicht noch immer dieselben Gewichte bei den Übungen bewegt bekomme, wenn nicht sogar mehr, als zuvor.

Das also war Ziel Nummer 1: Gewicht auf 95 kg reduzieren.
Ziel Nummer 2 ist schnell erklärt: Ich will noch immer die 200 kg im Bankdrücken schaffen. Mir endlich diesen Traum erfüllen, der schon so viele Jahre mein ständiger Begleiter ist.
Doch das war noch immer nicht alles. Es gibt noch ein Ziel Nummer 3: Ich will die kommende Football Saison wieder mit vollem Einsatz angehen, konzentriert trainieren, hart spielen. Letztes Jahr hatten meine Gegner Respekt vor mir. Dieses Jahr sollen sie Angst bekommen, wenn sie mich nur sehen icon wink Bodybuilder, Highlander, Golfer, Wrestler... Blog Athleten nennen ihre Ziele für 2008! Und wer weiß, vielleicht bin ich sogar so ehrgeizig und spiele die letzten Spiele in der ersten Bundesligamannschaft auch noch mit. Gefragt worden, ob ich das nicht machen möchte, bin ich schon letztes Jahr. Mal sehen, wie sich das alles entwickelt. Mal sehen, welche meiner Ziele ich mir wirklich erfüllen kann.

Dirk Rauch, Highlander:

Allgemeines Training: da ich die letzten Monate geschludert habe, was Training und Ernährung angeht, aus beruflichen Gründen, lautet mein Ziel : Fettverbrennung und regelmäßiges Training.

Highlandgames: da wir uns Gewichte besorgt und viele Gedanken zur Vorbereitung gemacht haben, gehen unsere Ziele zu diesem Thema in gezielte Vorbereitung (beim letzten Mal war ja ohne Vorbereitung) und üben üben üben,
von Gewichte bis Baumstämme.

Sven Knebel, Bodybuilder und einer der besten PITT-Athleten:

Bis zum Juli noch 2-3 Kilo aufbauen und dann mit ca. 100 Kilo meine Wettkampfvorbereitung anfangen.

Was für Plätze ich da machen möchte… klar überall gewinnen icon wink Bodybuilder, Highlander, Golfer, Wrestler... Blog Athleten nennen ihre Ziele für 2008! Werde ich aber realistisch gesehen nicht hinbekommen.
Mein Hauptziel ist es mehr Masse auf die Bühne zu bringen, mindestens so hart sein wie dieses Frühjahr.

Geplant ist das ich 3-4 Wettkämpfe mache…. auf alle Fälle will ich wieder in Duisburg am start sein. Die Stimmung dort ist einfach der Wahnsinn, besser wie auf der Deutschen.

Tim Heitkötter, Highlander & Strongman:

Für 2008 sind für mich einige Wettkämpfe geplant:
Highland Games in Kempen, Xanten und in meiner Heimatstadt Duisburg, Werfer 5-Kampf in Welsede und Strongman mäßig möchte ich wieder bei ein zwei Wettkämpfen starten.
Bis die Wettkämpfe im Frühjahr starten möchte ich so gute 120kg oder mehr drauf haben (im Moment sind es 115kg) und natürlich gute Leistungen bringen.
Sprich also den Deutschenmeister Titel in Kempen holen und ein Sieg vor dem Heimpuplikum bei den Highland Games in Duisburg wär auch nicht schlecht.
Bei den Strongman Wettkämpfen erwart ich mir noch nicht so viel. Hauptsache nicht den letzten Platz machen^^.
Natürlich hoffe ich auch mal das ich mich im Training noch gut steigern werde.
Im Kreuzheben will ich mich von 220kg auf 240kg steigern, Schulterdrücken auf 120kg, Kniebeugen 250kg auf vielleicht 270kg oder so und natürlich will ich mich in meiner Schwäche dem Bankdrücken verbessern (bin jetzt bei 140kg, was ich im Vergleich zu meinen anderen Leistungen doch recht mager finde).
Denk mal die Steigerungen werden so in etwa drin sein (natürlich wär mehr noch besser^^).
Sonst lass ich 2008 einfach mal so auf mich zukommen.
Ich wünsch euch allen einen guten Rutsch ins neue Jahr mit viel Glück und Erfolg.
Mit sportlichen Gruß
euer Tim Heitkötter

Patrick Schulz, Profiwrestler:

Ich werde Anfang Februar wieder in den Ring steigen, wenn die Nase vollkommen verheilt ist. Momentan bin ich ja in der Off Season … ab März werde ich dann wieder Vollgas geben und eine nie dagewesene Form erreichen. Das hab ich mir als Ziel gesetzt, nochmal 5kg draufzupacken und die Form dabei zu verbessern.

Es stehen dann nämlich schon einige Fototermine für April und Mai an, da muss das passen.

Desweiteren hat mich ein Agent in den USA kontaktiert, der mich nun unter Vertrag genommen hat und mich in den USA vetreten wird. Hab den jetzt auch auf meiner Website als offiziellen Kontakt. Natürlich wird sich mein Engagement in den USA beschränken aufgrund meines Full Time Jobs, aber 2008 wieder einige Kämpfe in den USA zu bestreiten, ist ein weiteres Ziel nächstes Jahr.

Dieses Jahr war sehr erfolgreich für mich was das Wrestling betrifft, ich plane, 2008 wieder genauso viele Bookings zu bekommen und auch wieder mehr in Frankreich und Dänemark zu kämpfen, wenn sich die Märkte dort stabilisieren. Und ich hoffe wir können weiter auf unsere lockere Art Zusammenarbeiten, ich freue mich Dich als meinen Sponsor an meiner Seite zu haben.

Lukas Neumayer, Nachwuchskraftsportler in verschiedenen Disziplinen:

sportliche Ziele für 2008 sind gutes Abschneiden bei der Gaumeisterschaft im Fingerhakln, meinen ersten HLG Wettkampf bestreiten und da natürlich gut abschneiden, ansonsten möchte ich mich im Strongman auf meinen ersten Newcomercup konzentrieren, der im april 2009 stattfinden wird und bei dem ich dann hoffentlich schon mitmischen kann. (Im April 2009 werd ich 18 )

Martin Moedel, Golfer und Fitness-Bodybuilder:

Die Golfsaison beginnt in der ersten Aprilwoche.
Während des Winters trainiere ich im Fitnessstudio und verbessere somit meine Schnellkraft und Körperspannung.
Um jedoch ohne Rückschritte nach der langen Winterpause in sein Golfspiel zurück zu finden, muss man eine genaue Zielsetzung haben:

Ziel:
Ab Mitte Februar mindestens 2 Tage pro Woche gezielt und effektiv trainieren um zu Saisonstart sofort guten Leistungen und Ergebnisse zu erzielen.
Das schüchtert die „Gegner“ ein und verleiht Selbstvertrauen.

Das schlimmste Gefühl beim Golf:
Sich während eines Wettkampfes oder Turniers auf technische Details zu konzentrieren oder Fehler im Golfschwung auszumerzen.
Während eines Turniers muss die Bewegung automatisiert sein und die Gedanken frei. Nur so kann die volle Aufmerksamkeit den entscheidenden Nebenfaktoren gewidmet werden -> Windrichtung, Windstärke, Spielstrategie, Beschaffenheit des Bodens und der Rasenoberfläche.

Der Golfschwung ist sehr komplex und schwierig. Die Kunst liegt nicht darin, einen Ball weit zu schlagen sondern ihn genau dort hin zu befördern, wo er hin muss.
Wiederholbarkeit ist das Zauberwort.

Die wichtigsten Hilfsmittel für die alljährliche Vorbereitung:
- Aufzeichnungen und Notizen
diese notiere ich mir bei jedem Wettspiel während der gesamten Saison.
Dokumentiert werden hilfreiche technische Bewegungsabläufe sowie alles zum Thema Körpergefühl.
- Videokamera
in der Saisonvorbereitung betrachte ich meinen Schwung von allen 4 Seiten und kann somit Fehlerquellen schnell aufdecken, welche sich über die Winterpause eingeschlichen haben. Kopf und Körper täuschen sich manchmal so drastisch, dass man manche Videobilder kaum fassen kann. Dieses Medium ist seit 3 Jahren für mein Spiel unverzichtbar.

Sportliche Grüße
Martin Moedel

Peter Baers, Bodybuilder und PITT-Aushängeschild:

Im Herbst möchte ich wieder an den Wettkämpfen bei der IFBB bzw. dem DBFV teilnehmen. Nachdem mein Einstand in der Männerklasse IV (bis 100kg) im Frühjahr 2007 aus meiner Sicht bereits sehr erfolgreich war, möchte ich mich bis Ende des Jahres 2008 nochmals deutlich verbessern und mich um einige Kilogramm schwerer ein weiteres Mal in Topform präsentieren. Auf der NRW-Meisterschaft möchte ich mich vor allem für die deutsche Meisterschaft qualifizieren, also einen Platz unter den zwei oder drei Besten erreichen. Auf der deutschen Meisterschaft ist ein Finalplatz das erklärte Ziel. Mal sehen, ob es bereits 2008 dafür reicht! Voraussetzung ist, daß ich verletzungsfrei bleibe. Aufgrund meines Verletzungspechs der letzten beiden Jahre würde ich das fast schon als ein weiteres sportliches Ziel definieren!

Zur Zeit bringe ich bei passabler Form schon 107kg auf die Waage, obwohl ich es im letzten halben Jahr eher ruhig hab angehen lassen. Mein bisheriges Höchstgewicht ist somit schon fast erreicht. Da ich aber erst jetzt pünktlich zur Weihnachtszeit bzw. zum Jahreswechsel eine Muskelaufbauphase mit entsprechend gesteigerter Kalorienzufuhr beginne, bin ich sehr zuversichtlich, daß ich bis Mitte des Jahres 2008 ein Offseasongewicht von mindestens 115kg erreiche und daß nach der darauf folgenden Diät ein Wettkampfgewicht von trockenen 94-95kg übrig bleiben wird.

Welche Platzierung dann letztendlich dabei herausspringt liegt nicht in meiner Hand sondern in der Hand der Kampfrichter. Zudem weiß man nie, wie stark die Konkurrenz ist. Ich werde einfach mein Bestes geben und dann schauen wir mal, was dabei herauskommt!

Daniel Ratka, Highlander & Strongman:

Meine sportlichen Ziele für das Jahr 2008 belaufen sich lediglich auf einen Platz unter den ersten 3 bei den kommenden deutschen Meisterschaften in Kempen sowie wenn möglich die Verteidigung unseres Titels in Xanten und ein souveräner Sieg bei unseren eigenen Highlandgames im September in Duisburg! Natürlich möchte ich im Laufe des Jahres mein Debut als Strongman geben und in leichten Gewichtsklassen bis 90kg mein Bestes geben!

Torsten Hülsemann, Kugelstoßen, Diskuswerfen, Highlandgames:

Auch im Jahr 2008 möchte ich natürlich sowohl mit Kugel und Diskus als auch im Kilt möglichst erfolgreich sein. Wenn irgend möglich würde ich sowohl mit Kugel als auch Diskus meine niedersächsischen und norddeutschen Titel in meiner Altersklasse verteidigen und dabei Leistungen erzielen, die besser sind als die in 2007.
Bei den Highlandgames stehen 2008 mehr Wettkämpfe an als in unserer ersten Saison. Welche Platzierung dabei jeweils herauskommen wird, das hängt natürlich nicht nur von uns ab, sondern auch von den gegnerischen Teams. Ohne zu wissen, wer jeweils antritt und wie stark diese Teams sind ist eine Vorhersage natürlich schwierig. Für mich ist jedoch ganz klar, dass wir bei normalem Verlauf der Dinge bei den Deutschen Mannschaftsmeisterschaften in Kempen beim Kampf um den Titel ein Wörtchen mitzureden haben sollten. Podestplatzierung ist bei guter Vorbereitung ein Muss. Des Weiteren stehen die Wettkämpfe in Xanten (natürlich versuchen wir, den Titel dort zu verteidigen) und Duisburg an. Letzteres ist eine besondere Herausforderung, da dies ja unsere eigenen Highlandgames sind. Hier steht nicht nur die Teilnahme im Vordergrund sondern auch, eine tolle Veranstaltung auf die Beine zu stellen!
Neben guten Ergebnissen würde es mich auch freuen, wenn ich noch mehr Sportler zur Teilnahme an Highlandgames überreden könnte. Gerne würde ich wieder (wie in Xanten) mit 2 Teams an den Start gehen. Die Mannschaftswettbewerbe bei den Highlandgames sind einfach eine tolle Sache, für jeden Teilnehmer ein Erlebnis!
Ganz wichtig ist es mir auch, das richtige Maß zwischen Be- und Entlastung zu finden, meinen Körper zwar bestmöglich in Form zu bringen, Überlastungen aber zu vermeiden. Gerade mit zunehmendem Alter sollte man vermehrt darauf achten, wenn man noch länger aktiv sein möchte. Was der Körper mit 20 noch leicht wegsteckt, das zahlt er einem 10 Jahre später vielleicht heim, wenn man es wieder versucht.

Thomas Schacht, Highlander:

An Muskelmasse etwas zulegen, keine Verletzungen! Im Wettkampf als Highlander mit dem Team gute Platzierungen mit für mich befriedigenden Einzelergebnissen. Dazu möchte ich weiter an der Technik in den technischen Disziplinen feilen.

Gernot Ahlsen, Highlander und Multi-Sportler:

Meine sportliche Ziele für 2008 sind zunächst Gewichtsreduktion auf ein Kampfgewicht unter 90 kg, was verstärkt mit boxspezifischem Kraftausdauertraining in Angriff genommen wird, um meine allgemeine Ausdauer zu verbessern und beim Kampfsport schneller zu werden.Desweiteren ist eine gute Dehnfähigkeit beim Kampfsort unabdingbar,daher hoffe ich, diese in Form des Spagat im nächsten Jahr, zu erreichen. Hinzu kommt natürlich noch begleitendes Krafttraining, bei dem ich mir natürlich ein wenig Kraftsteigerung erhoffe. Andere Ziele sind natürlich erfolgreiche Teilnahmen an Highlandgamesveranstaltungen und noch spektakulärere Figuren beim Splash Diven springen zu können und wo wir schon einmal über Zukunftsmusik reden, habe mir auch fest vorgenommen nach 4 Jahren Pause wieder in den Mountainbike Downhillsport einzusteigen.

René Sack, deutscher Hallenmeister im Kugelstoßen 2001:

Nachdem ich vor kurzem 205kg gedrückt habe möchte ich meine Bankdrückbestleistung bei sauberer Ausführung – also ohne Schwung – wieder auf 210 steigern. Ich denke das sollte möglich sein. Zudem möchte ich meine Form etwas verbessern, so dass ich wenn ich als Trainer arbeite ohne den Bauch einzuziehen und ohne T-Shirt am Ring stehen kann, wenn es das Wetter erlaubt natürlich. Nachdem ich wettkampfmäßig jetzt lange nichts gemacht habe, möchte ich mich 2008 auch einmal bei Highlandgames versuchen.

Stephan Steding (Deutscher Meister 2007 und WM-Teilnehmer sowie Landesrekordhalter Niedersachsens im Speerwerfen):

Nun zu meinen „Zielen 2008“… und ich fühl mich geehrt, dass Du da an mich denkst. Ne, im Ernst, find ich echt prima!

Also.

Ziel Nummer eins ist natürlich die Teilnahme an den Olympischen Spielen! Und nach Möglichkeit dieses Mal ein ordentlicheres Abschneiden. icon wink Bodybuilder, Highlander, Golfer, Wrestler... Blog Athleten nennen ihre Ziele für 2008!

So, wie das Training momentan läuft ist das Ziel auch realistisch, denke ich.

Desweiteren möchte ich meine Bestleistung mal in “vernünftige“ Regionen bringen. Sowas zwischen 84 und 85 wär schon klasse.

Und bei den Deutschen werde ich natürlich versuchen den Titel zu verteidigen.

Ja, viel mehr fällt mir da nun auch nicht ein. Zum Ende des Jahres will ich mein Studium dann Richtung Ende steuern, damit ich 2009 dann die Diplomarbeit schreiben kann.

Ansonsten wünsch ich mir natürlich Gesundheit und Frieden auf der Welt. icon wink Bodybuilder, Highlander, Golfer, Wrestler... Blog Athleten nennen ihre Ziele für 2008!

Dennis Heitkötter, Highlander und Bodybuilder:

hi torsten. dennis hier.
wollt dir mal meine sportlichen ziele für 2008 geben.

also als erstes will ich die pallasmeisterschaft im märz gewinnen. ist ne mini bodybuilding meisterschaft.

als zweites die deutsche meisterschsft der highland games in xanten mit euch gewinnen. GEWINNEN!!!

als drittes die highland games im september in duisburg gewinnen. ein heimspiel muß gewonnen werden.

ansonsten gesund bleiben und viele weiber flach legen haha!

hau rein, bis spätestens im mai. rutsch gut ins neue jahr! peace… icon wink Bodybuilder, Highlander, Golfer, Wrestler... Blog Athleten nennen ihre Ziele für 2008!

Vielen Dank allen Sportlern, dass sie ihre Ziele für 2008 aufgeschrieben haben.
Mal schauen, wer erreichen wird, was er sich vorgenommen hat! icon smile Bodybuilder, Highlander, Golfer, Wrestler... Blog Athleten nennen ihre Ziele für 2008!

ET
to-be-strong.de