Bisherige Beiträge zu diesem Thema:

200kg – This is Benchpress!!! Auf dem Weg zu einem persönlichen Traum – Teil 1
200kg – This is Benchpress!!! – Teil 2 – Vorstellung des Athleten
200kg – This is Benchpress!!! – Teil 3 – die 3 gescheiterten Versuche
200kg – This is Benchpress!!! – Teil 4 – Trainingsprotokoll KW 44/2007

Trainingsplan

Ich trainiere derzeit nach keiner besonderen Methode. Mache einfach dreimal die Woche Training in einem Dreiersplit. Hatte zuerst Brust und Arme an Tag 1, Rücken und Schultern an Tag 2 und Beine an Tag 3, Habe aber vor zwei Wochen umgestellt auf Schultern und Arme, Rücken und Brust, Beine.
Ich beginne jedes Training mit Bauchübungen, jedes mal andere. Für die großen Muskelgruppen Brust, Rücken, Schultern mach ich drei Übungen mit je 2 – 3 Sätzen, bei den kleinen Muskelgruppen Bizeps und Trizeps sind es 2 Übungen a 2 – 3 Sätze. Auch hier variieren die Übungen ständig.
Mein Beintraining beginnt eigentlich immer mit Kniebeugen. Außer, es zwackt grad wegen irgendwas im Rücken oder den Knien, dann weiche ich auf Beinpresse aus. Gefolgt wird das von Beinbeuger, dann Beinstrecker und zum Schluss Waden. An meinem Beintag tue ich zudem noch etwas für die Griffkraft, die ein ganz großes Manko bei mir ist. 100Kg Stange halten, so lang wie möglich. Zwei Durchgänge.
Solang ich noch so gute Erfolge wie derzeit verbuchen kann, möchte ich bei diesem Programm bleiben, da es mir, wenn es vielleicht nicht das tollste Programm ist, dennoch viel Spaß bereitet.
Sollten meine Leistungen jedoch längere Zeit stagnieren, werde ich mir eine Alternative suchen. Vielleicht mal wieder einen Zyklus 5*5 einlegen.

Trainingstagebuch

Ich werde nun Woche für Woche meine Eindrücke und Leistungen festhalten. Vor allem meine Erfahrungen mit Kre-Celerator und Kre Alkalyn notieren, welches ich mir Anfang November bestellen werde.
Ich werde euch teilhaben lassen an meinem vierten und letzten Anlauf auf die 200!

Viel Erfolg, Dirk!

ET
to-be-strong.de