Schon oft wurde an dieser Stelle von Sportlern berichtet, die in den verschiedensten Sportarten (Bodybuilding, Wrestling, Golf, Bob, Strongman, Leichtathletik, Highlandgames, American Football…) gute bis sehr gute Ergebnisse erzielt haben.

Diesmal soll es nicht nur ein Portrait sein oder ein kurzer Bericht, vielmehr wird ein Kraftsportler mit uns seine Erfahrungen, Erlebnisse, Highlights und Rückschläge teilen auf dem Weg zu einem Ziel, welches sicherlich die meisten Leser gerne einmal erreichen möchten: 200kg im Bankdrücken, zudem ohne Einsatz von verbotenen Substanzen und als Equipment lediglich Handgelenksbandagen – also kein Bankdrückshirt.

Ich habe Dirk vor einigen Jahren in einem Bodybuildingforum kennengelernt, seitdem ist er nicht nur regelmäßiger Kunde von to-be-strong.de, wir halten auch privat Kontakt. Er ist nicht nur ein lustiger und feiner Kerl, mir fiel auch das Kinn auf die Tischplatte, als er mir von seinen Trainingsgewichten erzählte. Obwohl er kraftmäßig (zumindest was das Bankdrücken angeht) auf einem deutlich höheren Niveau ist als ich, so hat er sich doch immer mal beim Training zu neuen Dingen inspirieren lassen, trainierte beispielsweise schon nach dem PITT-System und auch nach dem schon legendären 5×5 (dazu irgendwann später sicher mal ein Artikel).

Dirk ist 35 Jahre alt, für einen Kraftsportler also in den besten Jahren. Er blickt auf eine lange sportliche Laufbahn zurück, spielte früher viele Jahre auf hohem Niveau in der 1. Bundesliga American Football und ist jetzt beim Kraftsport hängen geblieben mit der Vorliebe (und auch dem Talent) zum Bankdrücken. Seine Bestleistung auf der Bank steht bisher bei 190kg, erzielt im Jahr 2004. Derzeit beträgt sein Leistungsvermögen etwa 170kg.

Teil 2 (Vorstellung), 3 (die drei bisherigen gescheiterten Versuche auf 200kg zu kommen) und 4 (derzeitiges Training) dieser Reihe sind bereits in Bearbeitung und werden in den nächsten Tagen veröffentlicht. Anschließend wird es Trainingsprotokolle geben und Dirk wird auch das eine oder andere Trainingsvideo bei Youtube hochladen!

Viel Spaß bei “200 – This is Benchpress!”

ET
to-be-strong.de