Beim Meeting im litauischen Kaunas gab es etwas, was in der Form sicher schon lange nicht mehr gegeben hatte: 2 Athleten warfen im selben Wettkampf mit dem Diskus über 70m.
Lokalmatador Virgilius Alekna konnte im letzten Versuch die kurz vorher erzielten 70,92m des Weltjahresbesten Gerd Kanter (Estland) noch einmal toppen und verbesserte seine Jahresbestweite auf 71,56m.

Für Alekna – der in der ewigen Weltbestenliste mit 73,88m an der zweiten Stelle steht hinter Weltrekordhalter Jürgen Schult (74,08m) – war es sogar die zweitbeste Weite aller Zeiten.

Kanters 70,92m ist die beste Weite, die jemals NICHT zum Sieg in einem Wettkampf ausreichte.

Der Wettkampf war ein interessanter Schlagabtausch zwischen den beiden Werfern. Nach dem ersten Durchgang führte der Este mit 66,79m, bevor sich Alekna im zweiten Durchgang an die Spitze setze (67,65). Erst im vierten Durchgang ging es dann bedeutend weiter, als Kanter sich zuerst auf 69,92m verbesserte, um im letzten Versuch nochmals einen Meter draufzupacken. Den letzten Versuch des Wettbewerbes hatte jedoch der Litauer Alekna und es gelang ihm tatsächlich, Kanter doch noch abzufangen.

Hochklassig auch die weiteren Ergebnisse, wobei die äußeren Bedingungen sicherlich gut für die Werfer gewesen sein werden (sprich: Wind):

1. Virgiluis Alekna (Litauen) 71,56
2. Gerd Kanter (Estland) 70,92
3. Piotr Malachowski (Polen) 66,61
4. Gabor Mate (Ungarn) 66,45
5. Zoltan Kövago (Ungarn) 66,42
6. Ian Waltz (USA) 64,93
7. Michael Möllenbeck (Deutschland) 64,50
8. Alexander Tammert (Estland) 64,23

ET
to-be-strong.de